Was Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Prozessgruppe sagen:


G. B.

Mit sechsmonatigem Abstand kann ich sagen, dass ich durch die Prozessgruppe gelernt habe, mich selbst besser zu verstehen und mit meinen inneren Schwierigkeiten wohlwollend umzugehen. Ich fühle mich wohler in Gegenwart anderer Menschen. Außerdem nehme ich meine eigenen Ziele und Wünsche ernster und habe Freude daran, sie durch Aufs und Abs hindurch zu verfolgen.

In der Prozessgruppe war Raum für Vieles, das ich bis dahin nie in Gegenwart Anderer ausgedrückt habe. Ich fühlte mich dabei von der Gruppe angenommen und unterstütz, und wenn es schwer wurde, wart ihr vom Therapeutenteam immer da. Die Kleingruppenarbeit mit wechselnden Rollen hat es mir ermöglicht, immer wieder neue Perspektiven einzunehmen. Ich danke euch, dass ihr auf diesen Gruppenprozess vertraut habt. Ich fand das sehr mutig von euch, habe aber auch immer gespürt, dass ihr das Ganze tragt. Das Erleben und Lernen in der Gruppe hatte für mich viel mehr Kraft als Einzeltherapien. Es ist ein großes Schatz, anderen Menschen auf diese Weise begegnet zu sein. Danke nochmal für Alles!


V.H.

obwohl ich schon einiges in mir durchgearbeitet habe, hat dami mich an punkte geführt, die so wichtig sind, dass ich heute sagen würde, ohne diese Unterstützung hätte ich nicht den entscheidenden schritt zu mir selbst gehen können. danke.


K.H.

Ich kann diese Seminarreihe uneingeschränkt empfehlen! Sehr kompetentes und engagiertes Leitungsteam. Hier bist Du mit wirklich allem, was Dich so verletzlich macht, Willkommen!“


U.B.

Für die Fans von Schlagwörtern könnte ich noch anmerken:
Dami und Siggi verbinden in ihrer Arbeit ein hohes Maß an Qualität, „Weisheit“, Professionalität und Authentizität mit großem Engagement und der unbedingten Wertschätzung und Achtung gegenüber den persönlichen Lebenswegen eines jeden Menschen. Genial finde ich auch die außergewöhnliche Verbindung von Ernsthaftigkeit und Humor, der die theoretischen Anteile zu einem Genuss macht und in Momenten der Verzweiflung und des Schmerzes ungemein hilft.

Und wenn ich es „kosmisch“ formuliere:
Dami, für mich trägst du die Energie der Sonne in dir. Du erreichst mit deinem Licht auch Orte, die bisher im Schatten lagen, da bleibt nichts verborgen. Du hast mich mit Wärme, Kraft und Nahrung versorgt, du bist Leben pur! In deiner Nähe fühlte ich mich immer sicher und gehalten.

Siggi, du bist meine „Mondfrau“! Mit deiner Hilfe ist es mir gelungen, auch in Abgründe zu schauen, die im Grunde „vor der Zeit“ liegen. Deine Geradlinigkeit und dein klarer Blick und die Geborgenheit, die du verschenkst, machten es mir möglich, für die zarten Anfänge meiner Selbst einen sicheren Ort zu finden, an dem ich (nach-)reifen konnte.

Und noch zwei Sätze zur „Genderthematik“ für alle Männer, die noch zweifeln, ob sie sich in die Hände zweier starker Frauen begeben sollten: Nach meiner Beobachtung seid ihr hier bestens aufgehoben!
In meiner Gruppe gab es ein paar Männer, was ich als große Bereicherung empfunden habe. Und auch wenn ihr sozialisationsbedingt vielleicht aus einer etwas anderen Richtung kommt: Wir begegnen uns....


M.N.

Liebe Dami, liebe Siggi, ich danke Euch aus vollstem Herzen für Eure liebevolle und zutiefst menschliche und berührende Art zu sein, zu arbeiten und unsere Prozesse zu begleiten. Ihr zeigt mir, wie man aufrichtig, präsent und auf Augenhöhe Menschen begegnen kann, ohne sich hinter einer (Therapeuten-)Rolle zu verstecken. Die Gruppe Lebensprozesse wie auch die Entwicklungstrauma-Ausbildung haben mir tiefe und neue Blickwinkel auf (mein) menschliches Da-Sein und So-Sein ermöglicht. Ich fühle mich präsenter, mutiger und aufmerksamer im Kontakt mit mir und anderen, bin durchlässiger geworden und kann mich besser abgrenzen, ohne mich aufzugeben oder aus dem Kontakt zu gehen. Danke für die vielen schönen und berührenden Momente, danke dass Ihr mich gesehen habt, danke für Euren Humor! Ich bin ein Stück mehr auf der Erde gelandet und heiler geworden!


D.S.

Was bedeutet zu leben? Atmen, essen, schlafen? Oder ist es mehr?
Auf dem Ozean des Lebens von Strömungen und Winden getrieben, von Stürmen verschlungen, hin und wieder ein Auftauchen möglich, um wieder Atem für die Zeit unter Wasser holen zu dürfen.
Beim Auftauchen blitzte doch das Ufer des Lebens vor mir auf. Der Gedanke:“Wo könnte der Weg dahin sein?“ konnte nicht zu Ende gedacht werden, brach die nächste Welle über mich herein. Ich ruderte weiter, bis zur Erschöpfung, bis ich merkte völlig vom Kurs abgekommen zu sein. Der Gedanke verloren zu sein stellte sich sehr intensiv ein. Es fand sich einfach kein Ansatz von Veränderung bis zu dem Augenblick als das Schiff Dami und Siggi an mir vorbei segelte und ganz selbstverständlich einen Rettungsring auswarf.
Die Decken und heißem Tee umsorgt, wurde ich gefragt:“ Wie geht es Dir?“ – “ Mir?“ – „Können wir etwas für Dich tun?“ – „Für mich?“ – „Was fühlst Du?“ – “ Wie was fühle ich?“
Dieses Schiff Dami und Siggi, ist aus wunderbaren Material gefertigt- wie Respekt, Feinfühligkeit, getragen werden, Segel voller Wissen um in Verbindung mit sich selbst zu kommen, zu fühlen wo bin ich, wer bin ich und was fühle ich oder wie fühlt sich echter Kontakt an.
Jegliche erfahrene Traumata, Erlebnisse, warum bin ich so wie ich bin – können meiner Meinung nach nur dort bearbeitet und bewältigt werden. Gehalten in Wärme, Anerkennung, echtem Interesse an JEDEM Einzelnen und einem überaus fundiertem therapeutischen Wissen.
Dort wird das Festland des Lebens klarer. Auch ich konnte schon eine Brise davon nehmen. Wie wunderbar. Die Sehnsucht nach dem Leben steigt.
Alles Dank Dami und Siggi. Ich kann nur jedem aus tiefster Überzeugung raten, eine andere Platte aufzulegen, den Staub aus dem Haus zu fegen, im Schutz dieses Schiffes ins Leben zu segeln und aufzuhören wer man war, und werden wer man ist.
DANKE Dami und Siggi


N. R.

ch kann nur jedem wünschen, dass er diese Erfahrung machen darf. Dami und Siggi, danke dafür, dass Ihr diesen Raum geschaffen habt und haltet. Die Arbeit und die Gruppe geben mir den Mut und die Kraft für neue Erfahrungen… oder Ihr schreibt einfach: Mein Herz geht auf. Danke!


S.J.

Die Atmosphäre während des Seminars ist ausgesprochen liebevoll und warmherzig, was den beiden Seminarleiterinnen Dami Charf und Siggi Plate zuzuschreiben ist. Beide schaffen es bei den SeminarteilnehmernInnen ein tiefes Vertrauensverhältnis zu schaffen. Dadurch ist die Gruppe zusammengewachsen und ich fühle mich dort sehr gut aufgehoben. Ihre empathische Art ermöglicht es mir, meine Geschichte und meine Gefühle offen zu legen und immer den Eindruck zu haben, dass diese respektiert und gewürdigt werden. Durch ihr Mitgefühl sind viele seelische Narben verblasst und beginnen zu heilen.


K.N.

Diese Gruppe ist ein Geschenk. Und ich kann sie besonders all denen ans Herz legen, die – wie ich – die Erfahrung gemacht haben, dass ’nur reden‘ eben oft doch nicht ausreicht… Die Mischung aus begleiten und begleitet werden schafft sehr schnell ein tiefes Gefühl der Verbundenheit und hat bei mir Prozesse in Gang gesetzt, an die ich so in Einzeltherapie wohl nie gelangt wäre. Dami & Siggi, danke… Für euren Mut und euer Engagement, diese besondere und außergewöhnliche Form der Therapiegruppe zu entwickeln und anzubieten. Ich habe unglaublich davon profitiert!


E.R.

Dami und Sigi haben es mir durch Ihre Bodenständigkeit, Authentizität und ihren Humor leicht gemacht mich zu öffnen und damit auch die Tür für Veränderung zu öffnen.

Für mich hat, in kleinen Schritten, über den Verlauf der 15 Monate wirkliche Transformation stattgefunden: Ich bin weicher, berührbarer und mitfühlender, auch für mich selbst, geworden.

Bei Dami und Sigi kommt das Engagement aufrichtig aus dem Herzen.

Ich erlebte sehr viele berührende Momente. Ich habe viel geweint und aber auch gelacht und es entstand eine echte Verbundenheit zwischen den Gruppenmitgliedern.


A.D.

Die Zeit in der Therapiegruppe Lebensprozesse von Dami Charf und Sigrid Plate zählt zu den wichtigsten Erfahrungen in meinem Leben.

Durch die körperliche Wahrnehmung gespeicherter Gefühle entstanden Versöhnung und ein neues Selbstbild. Achtsam, mit der beginnenden Fähigkeit mit mir selbst und anderen in Kontakt zu gehen, habe ich einen Weg beschritten, der mir unendlich gut tut.“


B. L-J.

Ob mir die Gruppe und die Art wie ihr sie geleitet habt, gefallen hat? "Gefallen" trifft es für mich so gar nicht. Ihr habt dieser Prozeßgruppe durch eure hohe fachliche Kompetenz, aber auch durch die mich immer erstaunende Empathie, mit der ihr jeden einzelnen von uns im Blick hattet, eine unbeschreibliche Qualität verliehen. Eure Authensität hat mir die wirklich schwere Arbeit mit mir selber erst möglich gemacht. Eure Fähigkeit, immer wieder auch Leichtigkeit in das Miteinander und die Arbeit zu bringen und damit schwere emotionale Abstürze entweder aufzufangen oder abzufedern,so daß ich weiter arbeiten konnte, haben mich tief beeindruckt. Am liebsten würde ich alle Menschen, die mir am Herzen liegen, zu euch schicken.


Irmtraud

Liede Dami, liebe Siggi, Danke für die Erfahrung welche ich in dem Jahr der Prozessgruppe bei euch mache dufte. Anfangs dachte ich, was für eine lange Zeit. Es hat sich gelohnt. In diesem Jahr habe ich mehr über mich erfahren als in ca. 15 Jahren Therapie zuvor. Mich zu spüren, zu fühlen und zu entdecken ist ein so großartiges Geschenk, dass ich es nicht in Wort fassen kann. Und das mit 67 Jahren. Danke!


I.S.

Liebe Dami, liebe Siggi,

jetzt ist die Gruppe schon über 2 Monate vorbei und ich vermisse den dort gefundenen Raum sehr. So ein Platz, wo ich mich gesehen und wie ich bin ok fühle, ist ein kostbares Geschenk. Alles durfte sein.

Ich bin beeindruckt von Eurer Klarheit und Weisheit und berührt von Eurer liebevollen Direktheit. Danke für so viele Erlebnisse und Erkenntnisse!

Und immer wieder gibt es Situationen, wo ich Eure Worte höre, so als ob ihr neben mir steht. Dann lächle ich und bin happy, denn ich weiß, dass ich ganz viel aus der Gruppe mitgenommen habe, der Prozess weitergeht und ich mich selbst immer besser verstehen werde. Danke für Euch, Ihr seid großartig!


S.W.

Liebe Dami, liebe Siggi,

auf euch zu treffen und mit euch arbeiten zu können, war für mich ein unglaublicher Glücksfall. Auch wenn die Arbeit kein Spaziergang ist, es ist genauso richtig. Und ihr seid genauso richtig, wie ihr seid.

Es ist in diesem viel zu kurzen Jahr soviel in Bewegung geraten. Das hat es bei mir in den vielen Therapiejahren vorher nicht gegeben und es ist auch kein Therapeut so durchgedrungen. Und die zahlreichen Übungen bieten reichlich Stoff, mit dem ich lange weiter arbeiten kann.

Danke für euer Dranbleiben, eure Deutlichkeit, euer Einfühlungsvermögen, euer Dasein und für den geschützten Raum, den ihr gebt. Ihr seid ein echt tolles Team.


C.E.

Ich möchte dir gerne schreiben, dass ich Dir dankbar bin. Dafür, dass ich mich durch Dich verstanden fühle und gefühlt habe, wie wichtig es ist, mit diesem Leben Verbindung zu haben. Es fällt immer mehr das Konstrukt und ich fange an mich in Verbindung zu bringen.


Diana

Liebe Dami, liebe Siggi,
das was ihr mit eurer Arbeit ins Leben gerufen habt, ist mit Worten kaum zu beschreiben.
Ihr habt mich ganz tief in meinem Sein berührt.
Mit eurer warmherzigen Art und Weise und an den richtigen Stellen mit eurer liebevollen Strenge.
Dem authentischen Kontakt auf Augenhöhe und als Geburtshelfer für das Hier und Jetzt und diese Welt,
die nun tatsächlich um einiges bunter und auf vielen Ebenen intensiver als vorher ist!

Aus tiefstem Herzen an dieser Stelle : DANKE für euer "Da-Sein"


I.S.

Die Prozessgruppe ist für mich ein erkenntnisreicher intensiver Weg zum besseren Selbstverständnis und zur Selbstannahme. Kurzweilige Wissensvermittlung, interessante Erfahrungen bei verschiedensten Übungen, sehr gute und tief gehende Gespräche sowie ehrliches Feedback bilden für mich eine perfekte Basis. Dami versteht es meisterhaft, jeden Teilnehmer wirklich zu sehen und sein Thema mit viel Einfühlungsvermögen - aber auf den Punkt - anzusprechen.


I. v. K.

Die Gruppe war für mich eine heilsame Erfahrung. In mir wurde die Stimme immer lauter, die nach Veränderung, Freude, Liebe und Leben schrie. Ich selbst suchte nach der Wahrheit - meiner Wahrheit - und ich scheiterte, fiel, rappelte mich auf - und fiel erneut. Damit muss ich wohl leben - dachte ich mir. Dass ich die Prozessgruppe mitgemacht habe, war das Beste was ich tun konnte. Ja, es kostet Geld - doch war es mit einer der sinnvollsten Investition, die ich je getätigt habe.
Durch die Prozessgruppe konnte ich lernen, Sicherheit in mir - und - unter anderen Menschen zu finden. Nach all dem Vertrauensmissbrauch, den ich erlebt habe - eine tiefgreifend heilsame und mein Leben stark verändernde Tatsache.
Dami und Siggi leben etwas vor, was ich in dieser Selbstverständlichkeit, Klarheit und Ehrlichkeit ich bis dahin nicht kannte. So war die Prozessgruppe für mich in vielerlei Hinsicht „nährend“ :
ich bekam eine Idee von „wie es auch sein kann“,
Ich lernte , längst verdrängte Körper-Erinnerungen nicht mehr ohnmächtig „über mich ergehen zu lassen „, sondern lernte selbst am Rädchen zu drehen.
Ich lernte das anzunehmen „was ist“ (wenn es auch weh tat) - doch staune ich immer noch, wie sich langsam meine innere Wahrheit von „Schrecken“ in „Freude und Vertrauen“ wandelt.
Ich erlange mehr und mehr Sicherheit in mir, Selbstvertrauen und Selbstwirksamkeit.
Ich lernte, mich in einer Gruppe zu zeigen (mitsamt meiner Angst/Traurigkeit/ Verletzlichkeit und meine ach so alten Muster) und davon profitiere ich selbst heute sehr in meinem Alltag.
Ich danke Dami und Siggi für ihre Art, die Psyche und den Körper mit all den inneren Prozessen zu erklären - so bekam auch mein Kopf „Futter“.

Vielen Dank - Dami und Siggi - für Eure so wunderbare und einfühlsame Art, des Haltens, Verstehens, Aufzeigens, des Nachnährens und Eurer Ehrlichkeit. Ihr beide seid wertvolle Wegbegleiter!


S.Sch.

Nach jahrelanger Suche habe ich endlich die Art von Traumaarbeit gefunden, die für mich funktioniert: eine sanfte, körperorientierte Methode unter Anleitung von zwei erfahrenen und kompetenten Therapeutinnen, die die Gruppe mit ihren Themen wirklich halten können. Herz und Humor stehen im Zentrum der gemeinsamen Wochenenden, in die sich die beiden mit ihrer ganzen Person (und Persönlichkeit) einbringen. Ein echtes Geschenk!


W. K.

Ich danke euch für das letzte Jahr in der Prozessgruppe 7.

Danke für den Raum und die Zeit mit euch und die wunderbare Gruppe , die Männer darin, die Unterstützung und die Gruppenenergie die alle Prozesse verstärkt. Allein durch zuhören und dabeisein, konnte ich von euch und den anderen viel lernen. Außerdem war das Geschenk dabei, dass ich in Jedem etwas besonderes und liebenswertes entdecken kann. Und ein wichtiger Lernschritt war , ich bin nicht allein , mir wird eine Hand gereicht und ich darf diese Hand nehmen. Ich kann auch jemandem meine Hand reichen.

Die Mischung aus Wärme, Wissen und Witz von euch beiden, Dami und Siggi und natürlich auch in der Assistenz von Alexandra und Luca, haben mich bestärkt, immer mehr Vertrauen in eure Begleitung zu fassen.

Ich habe gesehen wie emfindsam und verletzlich wir , ich meine alle Menschen, sind und wie behutsam und mit Herzblut ihr uns begleitet habt.

Ich weiß jetzt, Erlebnisse die nicht verdaut sind , sind trotzdem da und wirken in meinen Alltag.

So stark, dass sie meine Gedanken, Bewegungen, Beziehungen, meine Haltung zu mir und zum Leben mit beinflussen.

Ich danke euch , dass ihr mir dabei geholfen habt , Angst die ich vor dem Leben habe , zu verstehen und sogar ihr zu begegnen und dadurch zu erlösen.

Ich danke euch für die sichere,erfahrene, wohlwollende und auch manchmal strenge Unterstützung , die mir anhand meiner Körperreaktionen gezeigt hat , ja , da geht es lang . Überhaupt tat mir gut, wie sehr der Körper ernst genommen und mit ihm gearbeitet wird.

Ich danke euch und es fühlt sich auch ein bißchen wie ein Neuanfang in meinem Leben an . Danke für das Wachrütteln und mir immer wieder klar machen : tu was ,entscheide, probier es , mach es , trau dich , los jetzt, bleib dran, es ist dein Leben und nur du kannst das für dich tun!

Den Rest muss ich jetzt selber machen, aber manchmal hätte ich dich Siggi und dich Dami schon gern in meinem Ohr als Mutmacher dabei!


K.U.

Was mir nach jedem Wochenende bleibt, ist ein tiefes Gefühl von Geborgenheit, Aufgehobensein und Verbundenheit. Von Mal zu Mal habe ich den Eindruck, dass es länger anhält und sich dauerhafter in mir verankert. Diese Gruppe ist wie ein warmer, schützender Kokon für mich, in dem ich viel Neues lerne, mich inspiriert und auch herausgefordert fühle und gleichzeitig einfach da sein und mich wohlfühlen darf. Dami und Siggi, ich danke euch beiden sehr, dass ihr diese Gruppe mit soviel Herz, Aufmerksamkeit und Feingefühl leitet. Für mich ist es besonders wertvoll, mich zu jeder Zeit von euch gesehen zu fühlen, und das, ohne mich anstrengen oder anders sein zu müssen. Und ich schätze das langsame, behutsame Herantasten an Gefühle, das ich so in dieser Art aus anderen Seminaren nicht kenne. Schritt für Schritt wachsen Vertrauen, Lebendigkeit und Freude in meinem Leben und ich sehe Möglichkeiten, wo vorher keine mehr waren. Ich bin sehr froh und dankbar dabeisein zu können.


S.W.

Liebe Dami, liebe Siggi,

nach so vielen Therapiejahren und -erfahrungen habe ich es nicht mehr für möglich gehalten, dass in einem Jahr soviel Veränderung möglich ist. Der Weg ist zwar nicht leicht, aber so lohnenswert und erstaunlich effektiv. Bei keiner anderen Therapieform habe ich das bisher erlebt.

Und mit den vielen Übungen aus den Prozesswochenenden kann ich diese Arbeit für mich fortsetzen.

Eure Präsenz, eure Klarheit, die individuelle Unterstützung eines jeden Teilnehmers, euer Einfühlungsvermögen und den geschützten Raum, den ihr permanent bietet, sind wirklich einmalig!

Ihr seid ein echtes Geschenk! Und ich bin euch unglaublich dankbar für eure Arbeit, die mir Freiheit und Lebensqualität zurückgegeben hat.


M.S.

Die Teilnahme an der Prozessgruppe war für mich der Durchburch nach Jahren vergeblicher Versuche mit anderen Psychotherapieformen, die gefühlt alle am Kern der Sache vorbei liefen.
Gerade die behutsame Arbeit mit den noch so zartesten Körperempfindungen und das stetige Nachspüren - statt eines bloßen "darüber Redens", waren für mich eine wunderbare und heilsame Erfahrung. Ich fühlte mich zu jeder Zeit wohl und wunderbar aufgehoben.
Die Therapeutinnen und Co-TherapeutInnen waren für mich auch außerhalb der Prozessgruppenwochenenden bei Fragen jederzeit erreichbar. Die Gruppen sind von gegenseitigem Respekt und sehr viel Menschlichkeit und Empathie geprägt. Jederzeit hatte ich das Gefühl, in meiner Gesamtheit wahrgenommen und nicht nur auf meine Probleme reduziert zu werden.
Ich kann aus voller Überzeugung sagen, dass ich die Teilnahmenur jedem ans Herz legen kann. Mir hat die Gruppe eine neue Lebensqualität gebracht und davon profitiert zudem nicht zuletzt auch mein gesamtes familiäres Umfeld. Ich würde es jeder Zeit wieder tun. Danke!


T.G.

Mir geht es seit dem letzten Wochenende so gut wie lange nicht, ich bin

viel bewusster im Umgang mit all meinen (körperlichen) Reaktionen und

schaffe es auch im Alltag immer mehr präsent zu sein. Das tut mir und

meinem Umfeld gut. DANKE! Sowohl das von Euch vermittelte Wissen, als

auch die Erfahrung, als "Therapeutin" Prozesse unterstützen zu können,

als auch Eure Art des wertschätzenden Umgangs und und und... sind mir im

Alltag und in der Auseinandersetzung mit mir und den Beziehungen in

meinem Umfeld eine riesige Unterstützung.

ich habe gerade das riesige Bedürfnis, Euch von ganzem Herzen DANKE zu sagen. Ich hatte heute seit fast zwei Jahren den ersten völlig unbeschwerten Nachmittag mit meinen Kindern - sie sind lachend mit strahlenden Augen ins Bett gegangen. Sie wollen Euch unbedingt einmal einladen - Siggi hatte ich es ja schon erzählt, Joris wollte, dass ich einen Erdbeerkuchen für Euch mache - wahrscheinlich merken sie, wieviel bei mir passiert ist...

Vor einem halben Jahr war ich ziemlich verzweifelt, weil ich meinen sehr stark reduzierten Alltag kaum geschafft habe - zum Lachen war mir eigentlich nie. Jeder Tag war ein Kampf. Und das dauerte ja schon ungefähr ein Jahr... auch der Klinikaufenthalt hat das alles nicht verbessert - außer dass ich gemerkt habe, wie schlecht es mir wirklich ging. Nach dem ersten Wochenende hatte ich das Gefühl, dass ich mit Eurer Hilfe nach einem Jahr wieder einigermaßen im Leben stehen kann. Dass es mir nach einem halben Jahr so gut geht, hätte ich im Traum nicht gedacht. Und je besser es mir geht, desto mehr merke ich, wie schlecht es mir wirklich ging. Aber der Kontakt zu Menschen aus der Gruppe, der Kontakt zu Euch und die vielen kleinen Hinweise und Anregungen, die "Hausaufgaben" und die Übungen, das Wissen, das ihr vermittelt, und die vielen anderen Dinge, die so "drumherum" passieren - das tut einfach gut. Jedenfalls insgesamt 😉 Aber wie sagtet ihr so schön: das Leben wird bunter! Ich weiß, dass ich noch einen langen Weg vor mir habe, bis ich das, was ich gerne umsetzen können möchte, auch umsetzen kann. Aber heute kann ich einfach mal genießen, was ich schon geschafft habe - mit Eurer Hilfe. DANKE!


M.W.

Ich habe mich vorsichtig optimistisch, mit vielen Ängsten und auch Skepsis, auf die Prozessgruppe eingelassen. Mein Mut würde belohnt. Ich habe etwas bekommen, dass ich in dieser Form und Tragweite nicht erwartet habe – schlicht da ich mir nicht habe vorstellen können, wie viel leichter, mit wie viel mehr echtem Kontakt zu mir und anderen, Herz und Freude mein Leben sein kann.
Dami Charf und Siggi Plate sind für mich wie Bergführerinnen: sie vermitteln fundiertes Know-how, haben viel Erfahrung, wissen um die Klippen und schwer zugängliches Terrain und ermutigen, wenns schwierig wird. Den Berg besteigen muss man letztendlich selbst. Die beiden vermitteln das Rüstzeug durch das die Gipfelerklimmung möglich wird.
DANKE für die geschenkte Lebensfreude!


J.S.

Für mich war die Prozessgruppe eine völlig neue Erfahrung, was therapeutisches Arbeiten sein kann. Damis und Siggis Fähigkeiten, einen Raum für die Gruppe zu schaffen und zu halten, haben mich nachhaltig beeindruckt.

Die beiden sind für mich absolut glaubwürdig in dem, wie sie sich zeigen und wie sie in Kontakt gehen.
Für mich war die Themenauswahl an den Wochenenden, der Fokus auf Verbindung und Kontakt und die therapeutische Herangehensweise einfach sehr passend, so daß ich diese Gruppe ausnahmslos weiterempfehlen möchte. Ich habe mich noch nie so sehr am richtigen Platz mit meinen Themen gefühlt.


V.S.

Bei Dami Charf durfte ich einen für mich neuen Ansatz der Therapie kennenlernen. Dieser zeigte mir, weshalb herkömmliche Therapie häufig scheitern musste.

Dami selbst besticht durch ihre offene und humorvolle Art. Sie ist direkt und herausfordernd ohne Verletzend zu sein. Dies machte es mir, nach vielen schlechten Erfahrungen, möglich wieder zu Vertrauen.


A.S.

Liebe Dami, liebe Siggi, das, was ihr macht, ist echt wunderbar und für mich ein Riesenchance. Nach dem letzten Wochenende war ich zwar reichlich platt, war aber am Montag das erste Mal seit Langem nicht mehr so müde und habe wieder so etwas wie Lebendigkeit verspürt und den Tag mit einem Lächeln begonnen. Ein Gefühl, was ich schon ewig nicht mehr hatte. Und ein Ziel, auf welches ich hinarbeiten möchte. Ihr seid total einfühlsam und empathisch und ich finde es immer wieder beeindruckend, dass, obwohl wir oft nichts sagen, ihr gefühlt in unsere Seele schauen könnt und schon viel mehr über uns wisst. Ihr seid aber auch direkt und benutzt die richtigen Worte, um eine Reaktion hervorzurufen und Irritation zu erzeugen; das aber auf eine total nette Art und Weise. Ihr ermutigt und ihr seid geduldig. Vielen Dank, dass es euch gibt und ihr die Möglichkeit der Traumabewältigung in Form solcher weniger gesprächslastigen Prozessgruppen anbietet.


S.-A.. S.

Liebe Dami, Liebe Siggi,
was ich an Euch besonders schätze, ist
· Euer Mut, Euch in einer Gruppe so zu zeigen wie ihr seid;
· Euer „dranbleiben“, was es schließlich allen ermöglicht sich ebenfalls zu zeigen;
· Eure Herzenswärme und Euer Humor, die Euch so liebenswert machen.
Mit all dem und einem ungeheuren Engagement bietet Ihr diese Gruppen an, dass ich oft denke, wenn die Welt mehr solcher Menschen wie Ihr es seit beherbergen würde, wäre sie eine bessere. Das schöne daran: Ihr gebt so viel und unterstützt alle Teilnehmenden auf ihrem Weg, dass ja vielleicht noch nicht alle Hoffnung verloren ist…
Durch die Teilnahme an der Gruppe, habe ich das Gefühl, endlich vollständig zu werden, indem ich all das, was ich kognitiv schon über mich gelernt habe, endlich auch in meinen Körper integrieren kann. Dieses „Ankommen in mir“, in dem von Euch geschützten Raum, ist so heilsam und gleichzeitig so wachstumsfördernd – dafür aus tiefstem Herzen DANKE.


I.

Liede Dami, liebe Siggi, Danke für die Erfahrung welche ich in dem Jahr der Prozessgruppe bei euch mache dufte. Anfangs dachte ich, was für eine lange Zeit. Es hat sich gelohnt. In diesem Jahr habe ich mehr über mich erfahren als in ca. 15 Jahren Therapie zuvor. Mich zu spüren, zu fühlen und zu entdecken ist ein so großartiges Geschenk, dass ich es nicht in Wort fassen kann. Und das mit 67 Jahren.

Danke!


W.S.

Dami Charf und Siggi Plate haben ein jahrelanges angesammeltes umfangreiches therapeutisches Erfahrungswissen, dass unterlegt ist mit einem umfassenden Theoriewissen verschiedener Theorieansätzen therapeutischer Strömungen und naturwissenschaftlichen Erkenntnistheorien. Die Verschmelzung ihrer eigentherapeutischen Erkenntnis und Erfahrung mit dem theoretischen Wissen und ihren Humor führt die therapeutische Arbeit mit den traumatologischen Themen auf einer sehr tiefen und doch ertragbaren Ebene, die einen als Klientin zu neuen Ufern führt. Die Herzlichkeit, Ehrlichkeit, Direktheit, der wunderbare Humor und ihre unglaubliche intensive Fähigkeit der Wahrnehmung der emotionalen Zustände der Klienten (auch jede der einzelnen TeilnehmerInnen in der Gruppe!) ist für mich tief beeindruckend und stärkt bei mir das Gefühl, mit diesen beiden besonderen Therapeutinnen einen neuen Weg in mein Leben finden zu können. Beide Therapeutinnen arbeiten, bedingt durch ihre unterschiedliche Sozialisation und Ausbildung, sehr unterschiedlich und intensiv. Die Unterschiedlichkeit ihrer beider Arbeit macht sie zu einem intensiv und effektiv arbeitenden Team, wovon der/die KlientIn nur profitieren kann. Dadurch sind sie eine große Bereicherung in der therapeutischen Landschaft.


L.V.

Ich habe mir sehr schwergetan um ein Feedback zu geben ueber euer Seminar, wo ich mitmachen durfte. Ich habe mich nicht schwergetan, weil ich es nicht gut fand, im Gegenteil! Ich kann einfah die richtigen Worte nicht finden. Alle Worte sind zu klein fuer das was ich von euch bekommen habe: Ihr habt mir das Leben wieder gegeben! Ich fuehle mich staerker, stabieler, mehr Mensch als ich es je gewesen bin. Immer wieder spuere ich ein Hauch von: Ja es gibt mich und das ist gut so. Manchmal fuehle ich sogar: Ja ich bin einfach so und ich bin gut so.

Es war immer sehr spannend, aufregend um zu den Wochenenden zu fahren und ich bin immer sehr entspannt zurueckgefahren, richtig in mir selbst ruhend. Alle „Uebungen“ die wir gemacht haben haben mir sehr viel gebracht. Fuer mich koennte diese Gruppe einfach weitermachen. Es muessten gar keine neuen Ideeen von euch kommen, ihr muesstet einfach nur dabei sein, denn es gibt noch soviel das ich wiederholen koennte, oder man koennte einfach da weitermachen wo man stehengeblieben war beim vorigen Mal.

Das Seminar ist einmalig. Ihr seid einmalig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es sowas irgendwo anders auf der Welt noch gibt.


A. B.

Fast jeden Monat für 1 Wochenende unterwegs mit der Deutschen Bahn von der Schweiz nach Göttingen und zurück. Ein Weg 9 Stunden. Ich würde es wieder tun!

Ich war überzeugt mein Herz würde endgültig brechen, wenn ich mich wirklich zeige. Ich war überzeugt, ich finde wieder nichts als Leere. Was ich fand war eine Hand, die ich nur zu nehmen brauchte. Als ich mich getraut habe, diese Hand zu nehmen, hat sich meine Welt für immer verändert, denn da war endlich ein Gegenüber. Ich habe gelernt mich Schritt für Schritt dem Leben zu öffnen. Wo vorher nichts möglich war, da sind jetzt ganz viele Möglichkeiten. Ich reagiere nicht mehr auf mein Leben, ich agiere in meinem Leben. Aus der Angst vor Neuem ist Neugier geworden.

Ich war überzeugt ein hoffnungsloser Fall zu sein. Ich lag falsch...

Hätte mir jemand gesagt, dass ich während dem Drucharbeiten meiner schwersten Momente meines Lebens so viel Lache...ich wäre empört gewesen. Dami und Siggi begleiten mit so viel Mitgefühl und Humor, dass sich Schwere in Demut und Dankbarkeit verwandelt.

Nach jeder Begegnung mit Dami und Siggi dachte ich...ich will mehr davon!

Jetzt weiss ich, was es bedeutet gefühlt zu werden.

Wissen mit so viel Mitgefühl, Authenzitität und Humor zu vermitteln ist eine Kunst. Dami und Siggi beherrschen diese Kunst beide auf ihre einzigartige Weise. Ich bin restlos überzeugt.


R.R.

Die Prozessgruppe bei Dami Charf (und Sigrid Plate) ist für mich eine große Bereicherung. Frau Charf schafft es mit ihrer offenen, wertungsfreien, warmherzigen und wertschätzenden Art ein Klima von gegenseitigem Respekt, Nähe und Vertrauen zu entwickeln das absolut wohltuend und heilsam ist. Zusammen mit den vermittelten Techniken bietet die Gruppe dadurch einen wundervollen Raum für persönliches Wachstum und Entwicklung von dem ich sehr profitiert habe


W.S.

Dami Charf und Siggi Plate haben ein jahrelanges angesammeltes umfangreiches therapeutisches Erfahrungswissen, dass unterlegt ist mit einem umfassenden Theoriewissen verschiedener Theorieansätzen therapeutischer Strömungen und naturwissenschaftlichen Erkenntnistheorien. Die Verschmelzung ihrer eigentherapeutischen Erkenntnis und Erfahrung mit dem theoretischen Wissen und ihren Humor führt die therapeutische Arbeit mit den traumatologischen Themen auf einer sehr tiefen und doch ertragbaren Ebene, die einen als Klientin zu neuen Ufern führt. Die Herzlichkeit, Ehrlichkeit, Direktheit, der wunderbare Humor und ihre unglaubliche intensive Fähigkeit der Wahrnehmung der emotionalen Zustände der Klienten (auch jede der einzelnen TeilnehmerInnen in der Gruppe!) ist für mich tief beeindruckend und stärkt bei mir das Gefühl, mit diesen beiden besonderen Therapeutinnen einen neuen Weg in mein Leben finden zu können. Beide Therapeutinnen arbeiten, bedingt durch ihre unterschiedliche Sozialisation und Ausbildung, sehr unterschiedlich und intensiv. Die Unterschiedlichkeit ihrer beider Arbeit macht sie zu einem intensiv und effektiv arbeitenden Team, wovon der/die KlientIn nur profitieren kann. Dadurch sind sie eine große Bereicherung in der therapeutischen Landschaft.


T.G.

ch habe gerade das riesige Bedürfnis, Euch von ganzem Herzen DANKE zu sagen. Ich hatte heute seit fast zwei Jahren den ersten völlig unbeschwerten Nachmittag mit meinen Kindern – sie sind lachend mit strahlenden Augen ins Bett gegangen. Sie wollen Euch unbedingt einmal einladen – Siggi hatte ich es ja schon erzählt, Joris wollte, dass ich einen Erdbeerkuchen für Euch mache – wahrscheinlich merken sie, wieviel bei mir passiert ist…


S. W.

Liebe Dami, liebe Siggi,
auf euch zu treffen und mit euch arbeiten zu können, war für mich ein unglaublicher Glücksfall. Auch wenn die Arbeit kein Spaziergang ist, es ist genauso richtig. Und ihr seid genauso richtig, wie ihr seid.
Es ist in diesem viel zu kurzen Jahr soviel in Bewegung geraten. Das hat es bei mir in den vielen Therapiejahren vorher nicht gegeben und es ist auch kein Therapeut so durchgedrungen. Und die zahlreichen Übungen bieten reichlich Stoff, mit dem ich lange weiter arbeiten kann. Danke für euer Dranbleiben, eure Deutlichkeit, euer Einfühlungsvermögen, euer Dasein und für den geschützten Raum, den ihr gebt. Ihr seid ein echt tolles Team.