Mit Trauma leben

Wenn du dich für das e-book "Trauma verstehen" einträgst, bekommst du automatisch Bescheid, wenn ein neuer Kurs startet.

Der Online Kurs „Mit Trauma leben“ findet nur 2x im Jahr statt. Du kannst dich hier für den kostenfreien Schnupperkurs anmelden. In diesem Schnupperkurs kannst du meine Arbeit kennenlernen und bekommst einen Einblick, wie der große Kurs aufgebaut ist.

Wenn du dich hier einträgst, bekommst du im September Bescheid und erhältst den 4-teiligen Schnupperkurs von mir. Bitte trage dir den Termin ein, damit du noch weißt, wofür du dann plötzlich Post von mir bekommst… 🙂

Hidden Content

Warum ein Online Kurs zum Thema Trauma?

Ich arbeite nun schon seit über 15 Jahren mit dem Thema Trauma. Ich habe selbst eine sehr traumatische Lebensgeschichte und habe lange gebraucht, um überhaupt zu verstehen, dass ich traumatisiert bin.

Diese Erkenntnis war enorm erleichternd. Das hört sich schräg an, aber es war so, dass ich auf einmal Worte hatte für meine inneren Zustände und verstand, dass ich in meiner Unnormalität eigentlich total normal war – für die Umstände, in denen ich aufgewachsen war.

Seit ich mehr im Netz öffentlich über dieses Thema spreche, ist die Zahl meiner E-Mails sprunghaft gestiegen. Immer wieder bekam und bekomme ich die gleichen Fragen und Bitten um Hilfe. Da ich nur begrenzte Kapazitäten habe, bin ich dann auf die Idee gekommen, mein Wissen auch Online zur Verfügung zu stellen. Dadurch möchte ich mehr Menschen die Gelegenheit geben, Strategien und Übungen zu erlernen, die ihnen helfen sich zu stabilisieren und besser zu regulieren.

Ist es nicht gefährlich sich Online und allein mit Trauma zu beschäftigen?

Leider besteht auch der Mythos, dass man selbst gar nichts tun kann und dem ohnmächtig ausgeliefert ist – doch das ist nicht wahr.

Manchmal sind die Wartezeiten für einen guten Psychotherapeuten, der/die dann auch noch eine spezielle Ausbildung in Traumatherapie hat, ewig lang.

Außerdem ist es auch trotz therapeutischer Begleitung gut zu lernen, was du für dich selbst tun kannst und da sind die Möglichkeiten weit größer als die meisten ahnen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten bei einer Traumatisierung wieder zu mehr Stabilität zu finden und den meisten Menschen ist nur eine davon bekannt – leider auch vielen Therapeuten.

Der bekannteste Weg ist:

  • mit dem Trauma selbst arbeiten, also die traumatische Erinnerung bearbeiten

Der weniger bekannte Weg, der jedoch meiner Erfahrung nach mindestens genauso wichtig ist, ist die Erhöhung der Selbstregulationsfähigkeit, dabei arbeitet man

Optimal wäre beides, es ist jedoch auch schon stabilisierend deine Selbstregulationsfähigkeit zu erhöhen und du wirst einen deutlichen Unterschied in deinem Leben wahrnehmen.

Bei diesem Ansatz werden keine traumatischen Erinnerungen berührt oder aufgearbeitet (das sollte mit Hilfe eines geschulten Therapeuten passieren).

Kostet der Schnupperkurs etwas?

Nein, der Schnupperkurs ist komplett kostenfrei.

Falls du die Inhalte gut findest, dann kannst du dich bei Interesse für den großen Kurs anmelden, der dann kostenpflichtig ist. Alle Informationen über den großen Online Kurs „Mit Trauma leben“ bekommst du im 4. Teil des Schnupperkurses.

„ich bin zwar bei weitem noch nicht mit dem Material durch, aber habe in dieser kurzen Zeit so viele neue und hilfreiche Impulse erhalten, auch wenn die Themen „Beziehung“und „mein Körper bin ich“ mir anfangs doch sehr im Magen gelegen haben. Es wird aber von Tag zu Tag etwas besser. Das habe ich in 10 Jahren Therapie/ Klinikaufenthalten nicht gelernt! Ich lerne zunehmend, dass ich doch viel für mich tun kann und übernehme noch mehr Verantwortung für mich und meine Situation. Vielen, vielen Dank dafür!!!“

ich wollte mich einfach mal für Deine tolle Arbeit bedanken! Ich habe erst vor ein paar Wochen den Begriff Entwicklungstrauma und dessen Bedeutung für mich kennengelernt und kurz darauf Deine Homepage gefunden. Zum Glück noch rechtzeitig, um direkt in Deinen Onlinekurs einsteigen zu können. Und ich bin wirklich sehr davon angetan.Die Informationen sind sehr interessant und wohltuend für mich und bringen mich gerade auf ganz neue Wege. Und ich finde Deine Art sehr angenehm und sympathisch.

Ich habe den Kurs als sehr hoffnungstiftend, tröstlich und oft hilfreich erlebt.
Er vermittelt zum Einen viel Wissen zum Thema, was Nachsicht mit sich selber ermöglicht.
Zum Anderen erhältst du viele Übungen an die Hand, die helfen können, aus schwierigen
Momenten herauszufinden und sich immer etwas mehr auf das hin zu orientieren, was gut
oder besser läuft. Das Ganze wird getragen und gehalten von einer Dami, die offenherzig,
mit viel Fachwissen und Erfahrung, mit Ernsthaftigkeit und Humor den Teilnehmenden begegnet.
Die Webinare sind zwar nur Bonus, aber sie vermitteln über die Videos hinaus auch nochmal
ihre ehrlich-direkte und doch mitfühlende Art, auch ihre Wärme. Du kommst nicht drumherum
selbst zu üben, wahrscheinlich auch nicht ums Stolpern, um Rückschläge und Trauer.
Du wirst vielleicht auch nicht in den zwei Monaten, die der Kurs dauert, „geheilt“,
aber auf einen Weg gesetzt sein, der mehr deiner ist und ganz viel nützliche Tricks und
Tipps im Gepäck haben, die dir ein Leben lang erhalten bleiben: du erhältst im Kurs
Antworten auf viele Fragen, eine Gebrauchsanleitung für dich und oben drauf ein bisschen
Reflexion über das Leben selbst.

K.T.

„wow, vielen Dank, liebe Dami, für Dein Engagement und Deine wertvollen Teachings….sie allein wirken schon regulierend, weil sie mir helfen, bestimmte Verhaltensweisen und Eigenschaften von mir in einen neuen sachlichen Rahmen zu packen…“

Häufige Fragen zum Online Kurs:

Kann man mit Trauma über einen Online Kurs überhaupt arbeiten?

Was ist mit Triggern?

Muss ich mich mit traumatischen Inhalten/Erinnerungen beschäftigen?

Wie funktioniert ein Online Kurs?

Muss ich zu einem bestimmte Zeitpunkt fertig werden?

Kann ich den Kurs zurück geben?

Hidden Content

Hidden Content