Was TeilnehmerInnen zur Ausbildung sagen


J.R.

Ich halte Dami für eine kompetente Dozentin. Eigentlich ist Sie mehr als das. Wenn ich das Wort Dozentin höre, denke ich an jemanden der Wissen vermittelt, sich aber sonst wenig zeigt. Doch gerade im Bereich Trauma geht es um mehr als nur nüchternes Wissen zu vermitteln.
"Traumaarbeit" ist Beziehungsarbeit und das ist das was unsere Dozentin und ihre beiden Co-Therapeuten uns vorgelebt haben.
Falls jetzt bei dem Einen oder Anderen das Bild eines, Alle-halten-sich-an-der-Hand-Händchen-Kreis entsteht, wäre der Leser grundlegend schief gewickelt. Gerade der Maß an wissenschaftlicher Neurobiologie geparrt mit zwischenmenschlichem Miteinander, macht wohl die besondere Atmosphäre aus.
Dami hat einen ungeheuren Fundus an Wissen. Das wird deutlich wenn man ihr Fragen stellt die nichts mit dem Script zu tun haben. Man mag mit ihr nicht immer einer Meinung sein, was die verschiedenen therapeutischen Schulen und Lehren betrifft, aber wenigstens weiß Sie wovon Sie spricht. Jemand der sich vielfältig mit dem Thema beschäftigt, das er/ sie unterrichtet, zeigt von Weitblick. Das schätze ich sehr.


W.P.

Dami Charf, selber ausgebildet in unterschiedlichen therapeutischen und traumatherapeutischen Verfahren, hat ihr Wissen und ihre Erfahrung verknüpft und eine neue - umfassende - Methode der körperorientierten Traumatherapie entwickelt.

Die Anwendung der Somatisch Emotionalen Integration vermittelte sie fachkompetent, einfühlsam, humorvoll, authentisch und auf Augenhöhe.

Unterstützt wurde sie in der Wissensvermittlung durch Sigrid Plate, einer in SEI ausgebildeten Physiotherapeutin und Osteopathin mit außergewöhnlich beeindruckendem Blick und Gespür für den Körper.

Meine Entscheidung für SEI fiel erst nachdem ich mich bei vier unterschiedlichen Traumatherapieverfahren in mehrtägigen Weiterbildungen orientiert hatte.

Im Rückblick freue ich mich sehr, mich für Somatisch Emotionale Integration bei Dami Charf entschieden zu haben; ich habe auf allen Ebenen viel gelernt!

Ich möchte diese Ausbildungen allen die mit Traumabetroffenen arbeiten (möchten) ans Herz legen.


I. v. K.

Ich kam, weil mich Trauma auch noch interessierte…. Weil mich etwas hin zur Arbeit mit traumatisierten Menschen zog. Zudem hatte ich selbst noch Baustellen in meinem Selbst-Erleben.
Hein Herz war offen für neue Wege und mein Kopf meinte : ich bin austherapiert - ich brauche keine Hilfe von aussen mehr.
Doch: für mich begann ein Weg der Selbsterkenntnis in einer Tiefe, wie ich sie zuvor nur noch nicht erlebt habe. Und eine Heilung ging einher, die endlich die Lücken auszufüllen begann, die ich vorher „nur“ sehnsüchtig gesucht hatte. Endlich kam ich mir selbst näher und noch einmal selbst auf die Schliche —- in einer Art, die mein Herz tief berührte.
Dami und Siggi sage ich DANK für die natürliche, ehrliche, sanfte und direkte Ansprache. Sie haben gesehen, was für meine eigenen Augen langsam selbst sichtbar wurde und immer noch wird.
Danke, Dami und Siggi, dass ihr Euch auf Euren ganz speziellen Weg gemacht habt, von dem ich so viel profitieren durfte. Ich beginne das Leben mit meinem Herzen und meiner Seele zu lieben, was vorher „nur“ mit meinem Verstand zu erfassen war. Danke für Eure so einfühlsame ,klare und auch äußerst informative Art des Teilens.


M.D.

Durch deine Offenheit und Ehrlichkeit, gibst Du der Gruppe und jeden einzelnen, den Raum und die möglichkeit sich zu öffnen und zu Vertrauen.

Das hat für mich dazu beigetragen, dass eine Sicherheit und Vertrauen in der Grppe war.

Mir hat deine Art das Wissen nahe zu bringen, ohne dich auf einen höheren Ebene zu begben sehr gut getan. Deine herzliche, menschliche und wohlwollende Art, war für mich sehr ermutigend. Der Aufbau vom Unterricht war für mich gut verständlich und die Vermittlung von Theorie und Praxis war sehr ausgewogen.


S.W.

Ich bin sehr dankbar für all die wertvollen Informationen und Eindrücke, die ich bei Dir in der Entwicklungstraumaausbildung bekommen habe. Die Zeit bei Dir hat mein therapeutisches Arbeiten sehr beeinflusst und mir viele Aspekte, die ich vorher nicht so gut zuordnen oder sehen konnte bei meinen Klienten deutlicher gemacht. Gerade die Wichtigkeit von Behutsamkeit, ein langsameres Tempo und das Zurücknehmen der eigenen Energie, insbesondere mit Traumaklienten, sind mir noch einmal sehr deutlich geworden. Was ich aber am meisten schätze, ist Deine warme zutiefst menschliche Art, Dein so umfassendes und fundiertes Wissen über Trauma weiterzugeben. Was mir auch sehr beim Verständnis geholfen hat und auch weiterhin immer wieder hilft, sind die Beiträge auf Deiner Internetseite, sowohl die schriftlichen, als auch Deine Videos. Für mich vermittelst Du das Thema sehr klar und menschlich verständlich, im Gegensatz zu einigen anderen Büchern, durch die ich mich gequält habe. Ein Segen! Danke! Die Schocktraumaausbildung ist für mich als Basis für die Entwicklungstraumaausbildung sehr gut gewesen. Ich freue mich weiterzulernen bei Dir.


M.K.

Durch die Ausbildung in der Entwicklungstraumatherapie eröffnen sich jetzt neue Möglichkeiten, wo ich früher in der Arbeit mit Patienten an Grenzen gestoßen bin


L.D.

Die Ausbildung S.E.I. (körperorientierte Trauma-Arbeit) bei Dami Charf hat mir fundierte Kenntnisse über die biologischen Grundlagen von Trauma und die Arbeit mit traumatisierten Menschen vermittelt - und damit meine Arbeit (sowohl in privater Praxis als auch in klinischem Kontext) sehr verändert: Traumaarbeit kann leicht sein und Spaß machen! Dami vermittelt die komplexen Inhalte mit viel Herz, Liebe und Humor und sehr "gespürt", so dass ich diese Ausbildung schon vielen Therapeut/Innen empfohlen habe und das auch weiterhin tun werde.


A.S.

ch bin froh, an der Ausbildung teilgenommen zu haben, da sie mich ein Stück vorangebracht hat und freue mich, nochmals an einer Prozessgruppe teilzunehmen, um weiter arbeiten zu können.
Du besitzt unglaublich fundiertes Fachwissen und zeigst immer wieder, wie breit gefächert es ist. Der Theorieunterricht ist logisch aufgebaut und wird immer wieder mit Übungen vertieft, so dass bei mir stets ein Nachfühlen für beispielsweise einzelne Strukturen möglich war. Da die Theorie sehr praxisnah vermittelt wurde, war es mir möglich, einzelne Sequenzen sehr zeitnah in meine Arbeit einzubauen.
Gleichzeitig bist du mit ganzem Herzen dabei, bist ebenso einfühlsam wie direkt und widmest dich jedem einzelnen Teilnehmer gleichermaßen. Du schaffst es in der Gruppe einen Raum des Seins und Vertrauens herzustellen und hast eine unglaublich feine Wahrnehmung. Neben deinem authentischen Auftreten schätze ich aber am meisten deinen Humor, welcher die durchaus schmerzhaften Sequenzen gut überstehen lässt. Danke für alles!


I. G.-H.

Während der Ausbildung habe ich sehr viel und mit großer Freude gelernt - das ist wunderbar.

Parallel dazu konnte ich die theoretischen und durch praktische Übungen erfahrenen Erkenntnisse für meine persönliche Weiterentwicklung nutzen und meine Wahrnehmungs-und Regulationsmöglichkeiten erweitern. Ich begegne mir und anderen mit immer mehr Verstehen, Verständnis und Wertschätzung. Mein Leben lebt sich leichter!

Dieses hat Dami möglich gemacht durch ihre fachliche Kompetenz, ihre Authentizität und offene Direktheit auf der Basis von ganz viel Liebe.


U.S.

Die SEI-Ausbildung vermittelt verständlich und griffig die besondere Arbeit mit Traumata. In spannenden Theorieeinheiten und durch anregende Praxisbeispiele wird die Wirkung von SEI eindrücklich begreif- und erfahrbar.

Dabei bringt sich Dami Charf authentisch und humorvoll, mit viel Verständnis für das „Menschelnde“ und Liebe zu ihrer Arbeit ein. Sie zeigt am eigenen Beispiel lebendig, wertschätzend und offen den wichtigen Part der therapeutischen Beziehung.

Ich bin dankbar für die Erfahrung und das Wissen und profitiere davon nicht nur in meiner Arbeit.


M.S.

ich bin froh, daß ich mich für deine Ausbildung entschieden habe. Ich kann viel von dir lernen am meisten geh tdas bei mir irgenwie so wie inhalieren, Ich bekomme mit wie du arbeitest und das wirkt in mir und ich merke das meistens schon in einer meiner nächsten Supervisionen.
Ich finde du kannst sowohl deine, als auch die Theorien anderen total anschaulich erklären.
Und du weißt so viel über das ganze Feld frühe Entwicklung, Körper, nichtsprachliches im Kontakt und überhaupt Kontakt.
Was ich besonders mag, ist dein auf Augenhöhe sein und das so offensive eintreten für Herz und Verletzlichkeit und sich zeigen auf beiden Seiten.


A.B.

In der Abschlussrunde konnte ich leider nicht viel sagen, weil ich beschlossen habe, wenn mich etwas rührt, einfach mein Herz und das Leben zu spüren......da verschlägt's mir dann auch mal die Sprache 😉
Dass ich mein Herz spüren kann und mich rühren lassen kann, von anderen Menschen und vor allem dem Empfinden dazu zu gehören - auch ein Teil vom Ganzen zu sein - habe ich allein Deiner liebevollen Begleitung zu verdanken.....
Deshalb auch diesmal wieder so, so vielen Dank 💖

.....wie auch schon in der Einzelarbeit und der Prozessgruppe, haben mich Dein umfassendes Wissen und Deine liebevolle Präsenz und Empathie zutiefst beeindruckt.
Die Auswahl und Zusammenstellung Deines Wissens und dessen Vermittlung, bringen mich immer wieder intensiv in Verbindung mit mir und den anderen Teilnehmern. Es bleibt nicht bei dem intellektuellen Vermitteln oder Erfassen von Inhalten, sondern es entsteht echte menschliche, heilende Begegnung - und das ist das Wertvollste, was es im Leben gibt!

Deine Art der Wissensvermittlung stellt immer den Menschen und die heilende Begegnung in den Vordergrund und bringt das Beste in jedem der Teilnehmer hervor.

Danke für den großen "Werkzeugkasten" mit so viel Handwerkszeug für die therapeutische Praxis und soviel menschlichem Verbundensein.


Uwe Heckmann Leitung Jugendhilfe

Im Jahr 2013 haben die Wohngruppen und Erziehungsstellen der Jugendhilfe Bockenem e.V. bei Dami Charf an der Weiterbildung in der traumatherapeutischen Methode S. E. I. teilgenommen. Ziel der Weiterbildung war es, das Wissen um die Grundlagen der Psychotraumatologie zu vertiefen, es um das Wissen über körperorientierte Trauma Arbeit zu erweitern und so die Beziehung zu und Arbeit mit den von uns betreuten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen weiter zu qualifizieren.

Wir waren beeindruckt von ihrer persönlichen Kompetenz und ihrem Wissen um das Thema Trauma- Und der Fähigkeit dies auch praxisorientiert so zu vermitteln, dass wir viele Aspekte in unserer berufliche Arbeit unmittelbar einbringen können. Mindestens ebenso wichtig war auch die Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung. Die Fähigkeit sich selbst zu reflektieren ist eine Kernkompetenz unserer Arbeit. Da wir in der Fortbildung auch mit eigenem biografischem Material gearbeitet haben, konnten wir das als Anlass zur Selbstreflektion immer wieder nutzen und uns damit persönlich weiter entwickeln und unsere Arbeit weiter qualifizieren. Wir wollen gerne mit Frau Charf auch zukünftig zusammenarbeiten und danken ihr sehr für die bisherige Arbeit in Fort- und Weiterbildung bei uns,


S.T.

Eine Fortbildung über Entwicklungstrauma geht kaum ohne Selbsterfahrung. Dami Charf gibt einerseits theoretischen Input und bietet andererseits Übungen an, mit denen es möglich wird, sich nochmal in der Rolle eines kleinen Kindes zu erleben. Dabei hält sie auf eine Weise den Raum, die es den Teilnehmern ermöglicht, die Gefühle der Übungssituationen wirklich zu fühlen und sich so wieder Teile ihrer selbst zugänglich zu machen, die lange nicht gespürt wurden.

Daß Dami Charf dabei nichts beschönigt, sondern die "Macken" die sie bei den einzelnen entdeckt, beim Namen nennt (mit irgendwas müssen wir ja üben und die Teilnehmenden bieten wunderbares "Anschauungsmaterial") und andererseits das Ganze mit Humor nimmt in den sie auch sich selbst einbezieht, macht die Stunden der Fortbildung zu einer vielfältigen Bereicherung.


M.N.

SEI ist eine fundierte Fachausbildung, die meinen Blick auf Trauma und mein berufliches Selbstverständnis in der Arbeit mit Menschen unglaublich bereichert und nachhaltig verändert hat. Theoretische Hintergründe haben sich durch die körperliche Erfahrung und das „Durchfühlen“ zusammengefügt zu einem neuen und plastischen Bild von Trauma und den Folgen. Es wurde deutlich, wie Trauma im Körpergedächtnis gespeichert ist, was zu einem tieferen Verstehen geführt hat. Mein Blick hat sich geweitet und abgerundet. Die essentielle Bedeutung des Körpers in der Traumaarbeit bringt sowohl für mich als Therapeutin, als auch für mein Gegenüber Entlastung in die Arbeit mit schweren Themen und öffnet die Tür zu mehr Lebendigkeit und Freude. Für mich ist diese Ausbildung ein echtes Geschenk und mein beruflicher und auch persönlicher Weg hat eine neue Ausrichtung bekommen!

Dami Charf ist eine wundervolle und beeindruckende Therapeutin und Lehrerin, die mit unglaublich viel Authentizität, Humor, Herz und Liebe ihren riesigen Schatz an Fachwissen teilt und vermittelt. Es macht Mut zu sehen, mit wie viel Klarheit und Furchtlosigkeit Dami Charf in die Höhle des Löwen blickt und gleichzeitig dafür sorgt, dass man als Gegenüber Schutz und Sicherheit erfährt.

Die Osteopathin Siggi Plate hat die Ausbildung als Assistentin durch ihr Fachwissen auf großartige Weise bereichert und begleitet und mich ermutigt, dem Körper zu vertrauen. Sensibel und sanftmütig folgt sie dem, was sie sieht und was sich zeigt. Denn der Körper kennt den Weg J

Liebe Dami, liebe Siggi, ich danke Euch aus vollstem Herzen für Eure liebevolle und zutiefst menschliche und berührende Art zu sein, zu arbeiten und unsere Prozesse zu begleiten. Ihr zeigt mir, wie man aufrichtig, präsent und auf Augenhöhe Menschen begegnen kann, ohne sich hinter einer (Therapeuten-)Rolle zu verstecken. Die Gruppe Lebensprozesse wie auch die Entwicklungstrauma-Ausbildung haben mir tiefe und neue Blickwinkel auf (mein) menschliches Da-Sein und So-Sein ermöglicht. Ich fühle mich präsenter, mutiger und aufmerksamer im Kontakt mit mir und anderen, bin durchlässiger geworden und kann mich besser abgrenzen, ohne mich aufzugeben oder aus dem Kontakt zu gehen. Danke für die vielen schönen und berührenden Momente, danke dass Ihr mich gesehen habt, danke für Euren Humor! Ich bin ein Stück mehr auf der Erde gelandet und heiler geworden!


Sabine W.

„Ich bin sehr dankbar für all die wertvollen Informationen und Eindrücke, die ich bei Dir in der Entwicklungstraumaausbildung bekommen habe. Die Zeit bei Dir hat mein therapeutisches Arbeiten sehr beeinflusst und mir viele Aspekte, die ich vorher nicht so gut zuordnen oder sehen konnte bei meinen Klienten deutlicher gemacht. Gerade die Wichtigkeit von Behutsamkeit, ein langsameres Tempo und das Zurücknehmen der eigenen Energie, insbesondere mit Traumaklienten, sind mir noch einmal sehr deutlich geworden. Was ich aber am meisten schätze, ist Deine warme zutiefst menschliche Art, Dein so umfassendes und fundiertes Wissen über Trauma weiterzugeben. Was mir auch sehr beim Verständnis geholfen hat und auch weiterhin immer wieder hilft, sind die Beiträge auf Deiner Internetseite, sowohl die schriftlichen, als auch Deine Videos. Für mich vermittelst Du das Thema sehr klar und menschlich verständlich, im Gegensatz zu einigen anderen Büchern, durch die ich mich gequält habe. Ein Segen! Danke! Die Schocktraumaausbildung ist für mich als Basis für die Entwicklungstraumaausbildung sehr gut gewesen. Ich freue mich weiterzulernen bei Dir.“
Herzgruß!


K.H.

Dami Charf sowie ihr Team sind sehr einfühlsam, authentisch und kompetent: Fachwissen und Intuition lassen mich bei ihnen sicher fühlen. Die Ausbildungs-Seminare sind sehr gut aufgebaut und durch geführt. Dami Charf weiß wovon sie spricht und hat eine sehr angenehme Art den Inhalt zu vermitteln. Für die Berufspraxis und auch für die persönliche Weiterentwicklung sind die Seminare uneingeschränkt und unbedingt empfehlenswert.


F.H.

rückblickend auf die Fortbildung begleitet mich am stärksten der Eindruck über Deine besonnene Weitsicht, jedem einzelnen Teilnehmer in seiner Vielschichtigkeit wahrzunehmen, wodurch ein Atmosphäre entstand, in der jeder einzelne ehrliche Wertschätzung erfuhr.

Für mich waren die Inhaltlichen Abläufe gut gegliedert. Dir gelingt es wunderbar, Wissen, greifbar zu veranschaulichen, dir an den richtigen stellen Zeit für Fragen zunehmen. Ich hatte nie das Gefühl unter Zeitdruck zu stehen. Hinzu kam die Möglichkeit durch Chris und Susanne 2 weitere Ansprech- und Beobachterinnen erlebt zu haben, die durch ihr eigenes intensives Mitwirken, mir einen sichtbaren Eindruck an Ausdrucksmöglichkeiten gewehrten.


S.T.

Dami Charf setzt auf Beziehung als essentielle Vorrausetzung für die Heilung des Geistes und der Psyche und ist damit absolut auf der Höhe der Zeit und außergewöhnlich nah dran an den aktuellen Erkenntnissen der Gehin- und Empathieforschung. Durch die Kombination aus Psychoedukation und beziehungsorientierter Selbsterfahrung entsteht in der Gruppe ein Klima des Vertrauens und der Lust am Wachstum.

Die Präsenz von Dami Charf und Sigrid Plate mit ihren ganz unterschiedlichen Arten, sich auf Menschen einzustellen, ermöglicht es allen Teilnehmenden sich sicher zu fühlen.


S.W.

Liebe Dami, ich möchte Dir noch einmal danken für das Wissen , welches ich in den Traumaausbildungen von Dir bekommen habe, denn ich sehe so wunderbare Entwicklungen bei einer Klientin, die seit 2 Jahren zu mir kommt und sich komplett gewandelt hat und nun erfüllt und mit Freude lebt ohne die „Glocke“, die seit sie denken kann alles Lebendige verschluckt hatte. Einfach mal DankeJ Herzlichen Gruß. Sabine


C.I.

Ich wollte kurz mal rückmelden , dass ich sehr froh bin, dass ich bei euch soviel lernen kann. Ich werde immer mutiger Übungen in die Therapie zu integrieren. Für die Patienten und für mich ist das sehr aufschlussreich und hilfreich.

Heute habe ich eine Übung zum Thema "Raum erweitern" selbst entwickelt. Mit einer frühgeborenen Patientin. Sie ging strahlend aus der Stunde heraus!

Danke!


Atti

„Liebe Dami, ich kann mit meinen Worten nicht annähernd ausdrücken, wie sehr ich dich als Lehrende und als Therapeutin im Bereich der Traumaausbildung schätze und wieviel ich über mich und für meine Arbeit mit anderen Menschen in den Ausbildungen bei dir gelernt habe bzw. lerne. Viele Beiträge, die ich auf deiner Seite gelesen habe, treffen auch meine Gedanken und Gefühle sehr gut.

Dein Arbeits- und Lehransatz hat mich komplett überzeugt. Ich verneige mich vor deinem Wissens- und Erfahrungsschatz, deinem energetisch-emotionanlen Einsatz und deiner therapeutischen Kunst. Du investierst in jede Ausbildungsgruppe unglaublich viel und bist immer mit dem ganzen Herzen dabei – das ist für mich eine ganz eigene „unbezahlbare“ Qualität.

In der laufenden Ausbildungsgruppe fühle ich mich als Teil einer Expedition, die mit deiner Hilfe Zugang zu verloren gegangenen Anteilen in den Tiefen unseres Körpers Kontakt aufnimmt. Ich erhalte tiefe Einblicke in bisher unerforschtes Terrain und bekomme eine Ahnung davon, wie es gelingen kann, zu diesen Anteilen wieder eine Verbindung zu bekommen. Das ist manchmal schmerzhaft, aber immer auch aufregend und wunderbar. Mir hat die Ausbildung – hast du – Mut gemacht, mich auf den Weg zu machen, bei mir selbst anzukommen und auch andere bei diesem Weg zu unterstützen. Thank you so much!“


I.K.

Liebe Dami,

ich bin mit dem Gedanken in die Ausbildung gegangen, noch etwas für meine Arbeit mit Kindern dazu zu lernen. Damit ich da wo ich wenig Zugang habe noch etwas dazu lerne. Über das Ergebnis bin ich dankbar überrascht. Ich habe Einblick in eine Art von Arbeit bekommen wie ich sie mir nie hatte vorstellen können. Deine therapeutische Arbeit und Treffsicherheit hat mich sehr stark berührt. Es hat bei mir selbst Schleusen geöffnet von denen ich nicht einmal wusste, dass es sie gibt. Fünf Wochenenden waren mir zu wenig für diese hervorragende Ausbildung. Es gibt noch mehr. Ich bleibe dran.

Danke, Danke für diese Ausbildung und Erfahrung.